img 05774/997546 & 0170/5851152
img info@naturfuehrungen-ismer.de
img Tierparkstrasse 46 - 49419 Wagenfeld
Termine
Kranichführungen Ismer
Die MOORWELTEN (EFMK) laden zur Fotoexpedition mit dem Naturführer Erpo Ismer ein.

„Oh, schaurig ist’s übers Moor zu gehen”

Besonders im Herbst können Moore unheimlich und spannend sein, wenn der Nebel die Landschaft umfasst und Spinnfäden und Netze mit Tautropfen die Blicke auf sich ziehen. Die MOORWELTEN in Wagenfeld-Ströhen laden Naturfreunde am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Oktober auf eine Entdeckungsreise mit dem Fotoapparat in der Diepholzer Moorniederung ein. Die zweitägige Exkursion wird der Naturführer Erpo Ismer durchführen, der die Moore in der Region wie seine Westentasche kennt und die Schönheit und Vielfältigkeit dieser besonderen Lebensräume interessierten Naturfreunden zeigen möchte. Am Samstag, 6. Oktober um 15.45 Uhr startet die Exkursion am Parkplatz bei der Schäferei BUND-Teerling am Kleinen Turm im Neustädter Moor, Langer Berg in Wagenfeld-Ströhen. Die Exkursion wird am Sonntag, 7. Oktober ab 7.15 Uhr fortgeführt. Treffpunkt ist dann der Parkplatz am Großen Turm, Hochmoorweg in Ströhen. Die Veranstaltung endet mit einer Besprechung und einer Auswertung der Fotos bei einem leckeren Frühstück in den Moorwelten.

Moore mit dem Fotoapparat entdecken

Moore sind ein prägender Landschaftstyp in der Region. Diese besonderen Lebensräume wirken zumeist auf den ersten Blick karg, eintönig und lebensfeindlich. Wer einen zweiten Blick riskiert, wird von der Vielgestaltigkeit und der Lebendigkeit dieser Lebensräume überrascht sein. Auf einer Entdeckungsreise mit dem Naturführer Erpo Ismer, die über die Moorwelten in Ströhen angeboten wird, soll diese Vielgestaltigkeit und die Schönheit der Moore mit dem Fotoapparat festgehalten werden.

Die Termine der Moorführungen im Überblick

Besonders im Herbst zum Altweibersommer bieten Moore viele Fotomotive, die vor allem am frühen Morgen und in den späten Nachmittagsstunden mit der Kamera eingefangen werden können. Aus diesem Grund startet die Führung am Samstag, 6. Oktober erst um 15.45 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz bei der Schäferei BUND-Teerling am Kleinen Turm im Neustädter Moor, Langer Berg in Wagenfeld-Ströhen. Im besonderen Fokus der Wanderung stehen vor allem die kleinen Wunder im Hochmoor, die mit Hilfe der Makrofotografie zur Geltung gebracht werden sollen. Ein Teleobjektiv sollte aber natürlich immer mit dabei sein, um seltene Zugvögel oder auch Kraniche im Sonnenuntergang mit der Kamera einzufangen. Zur Objektsuche gehören auch Pilze und die ersten Kraniche und Gänse, die die Flachgewässer der Hochmoore als Schlafplätze aufsuchen.

Am Sonntag, 7. Oktober beginnt die Expedition bereits um 7.15 Uhr und dauert bis etwa 10 Uhr. Besonders hier darf das Teleobjektiv nicht fehlen. Am frühen Morgen mit Sonnenaufgang beginnt das Vogelleben im Moor. Viele Zugvögel brechen zu ihren Nahrungsflächen auf – jetzt könnten besondere Momentaufnahmen gelingen, wenn die ersten Kraniche oder Wildgänse vor der aufgehenden Sonne oder der Mondsichel des abnehmenden Mondes vorbeifliegen. Die anschließende Wanderung durch einen Wald wird den Pilzen, Bäumen und vielen anderen Motiven gewidmet sein. Danach lockt ein ausgiebiges Frühstück alle Hungrigen in die Moorwelten. Hier werden die Fotos und alle Eindrücke der beiden Tage besprochen.

Es sollten außer der Fotoausrüstung (Makro- und Teleobjektiv) auch eine Regenjacke und eine Gummiunterlage gegen den nassen Boden mitgebracht werden. Die Kosten der Fotoexpedition belaufen sich auf 45 Euro pro Person. Die Mindestteilnehmerzahl ist auf 5 Personen festgesetzt, maximal können 15 Personen daran teilnehmen.

Anmeldungen sind bis zwei Tage vor der Exkursion möglich – telefonisch unter 05774/9978220 oder per Mail an info@moorwelten.de.

Nähere Informationen und weitere Veranstaltungen finden sich auch unter www.moorwelten.de

Teilen: